Donnerstag, 27. Dezember 2018

Winterprojekttransfer


Heute war es soweit... der P7 sollte den Weg nach Haselünne zu Doc Lack finden
um in frisches Silbaaaa getunkt zu werden!

Nachdem ich die letzten 3 Monate mit Schweißorgien, Sonnenbränden im Gesicht,
Blechgedängel und jede Menge Flexscheibenverbrauch das Blech des Köllners wieder einigermaßen
zusammengebruzzelt hatte...


Die A-Säulen waren morsch...


Lampentöpfe eher ein großes Nudelsieb...


und die Kotflügelauflage glänzte durch Abwesenheit


Bis auf die Kotflügelauflage wurden alle Bleche selbst geklöppelt undangepasst,
geschindert wie ne Hafennutte....


Die frischen Bleche wurden Grundiert und versiegelt.
Dazu kamen neue-gebrauchte Kotflügel, Türen und die Motorhaube.
Die org. Teile hatte die braune Pest erfasst...


Nach Kontrolle der Spaltmaße der Türen und Hauben, war der Taunus 
nun startklar für ein frisches Farbkleid!


Froh, nach den Feiertagen die vollgefutterten Punze mal wieder bewegen zu dürfen, trafen
sich heute dann ein paar Kultblechler, um den durch eine logistische Meisterplanung, auf die Beine gestellten Winterprojekttransfer durch zu führen...


High-Noon in Nu... El Präsidente stellte mit Kuh.gar und unserem Trailer mal wieder
das Zooochjespann! 


Ich glaube das unser Trailer mittlerweile eine Symbiose mit dem Kölner-Kilometer-SUV
eingegangen ist. Daumen hoch!


 In Ha-Lü wurde fix abgeladen und neue Spielzeuge abgecheckt... 



Um keine Leerfahrt nach Meppen zu haben wurde Mezzos frisch, zur Grinch-Saison passend
ergrüntes Projekt, der Vieh-Ätzda-Einz aufgeladen...


Ford-Swinger-Party...



Mal wieder ein top Ergebnis aus der Lackiererei Konowski!!!



Nach der ordentlichen Verzurrung...


auf dem Ziehungsgerät wurden noch ein paar dumme Sprüche unter der
Gürtellinie gekloppt und dann wieder ab zu Mezzos-Garage in Meppen-Downtown.


Ralf musste sich mal wieder am Riemen reißen...


Nun geht der Zusammenbau los.
Wer in diesem Zuge noch Fiesta-Teile los zu werden hat,
im speziellen XR2I-Brocken, der kann sich gerne melden.
Kontakt über unsere Homepage oder die Kultblech-facebookseite! 


Staffel 3 der Karrenverfahrung bestand darin den "neuen" Mini von Ralf
aus der Bergbaustadt Ibbenbüren ins EL zu holen...


12 Jahre Dornröschenschlaf und ruck zuck die Lampen wieder am leuchten...



Spocht-Auspuff inkluuuu!


Durch diese hole Gasse muß er kommen!


...und ab auf den Trailer!



Arbeit zieht Arbeit nach sich...
Passt hier wortwörtlich... es gibt viel zu tun...


Glückwunsch, Christel und Ralf zum neuen Mitbewohner!


Ein klasse Kultblechnachmittag! 

Updates der Projekte demnächst hier auf diesem Sender....

Danke an alle Beteiligten!


Keine Kommentare:

Kommentar posten